Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung 2018

27. April 2018 0 Von Daniel Niggemeier

Am 6. April 2018 fand die Jahreshauptversammlung des Hegerings Hilchenbach e.V. statt. Rund 30 interessierte Teilnehmer fanden den Weg ins Richard-Martin-Haus. Insgesamt konnte der Hegering auf ein erfolgreiches Jagdjahr 2017/2018 zurückblicken – so summierte der bisherige Vorstand die vergangenen 12 Monate. Neben umfangreichen jagdlichen Aktivitäten gab es auch wieder zahlreiche gemeinsame Veranstaltungen fachlicher wie auch geselliger Art. Beim alljährlichen Vatertagsschießen konnten sich die Mitglieder des Hegerings in zahlreichen Disziplinen mit Flinte und Büchse sowohl üben als auch messen, und beim Besuch des Schießkinos in Wetzlar wurden neben dem Ablegen des Schießnachweises auch gleich die für Drück- und Treibjagden unabdingbar notwendigen Fertigkeiten in zahlreichen Szenarien trainiert. Im Bereich des Naturschutzes wurde dem Nachwuchs an Schulen und Kindergärten die Natur durch Waldführung und Ferienspiele näher gebracht. Und natürlich durfte auch der Besuch der Messe „Jagd&Hund“ ind Dortmund, der diesmal gemeinsam mit etlichen Netphener Jägern stattfand, nicht fehlen.


Quo vadis, Hegering Hilchenbach?

Dennoch hatte diese Jahreshauptversammlung auch ihre schwierige Seiten – für die bisherigen Vorstandsmitglieder stand aus vielfältigen Gründen und nach langjähriger Tätigkeit nun keine weitere Verlängerung ihrer Amtsperioden mehr zur Debatte. Unter dem Titel „Quo vadis, Hegering Hilchenbach e.V.“ fand eine rege Diskussion statt, in der die möglichen Szenarien einer Zukunft des Hegerings – oder auch keiner Zukunft – von allen Seiten beleuchtet wurden. Nach etwa 10-minütiger Sitzungsunterbrechung und intensiven Gesprächen, an denen sich auch der neue zweite Vorsitzende der Kreisjägerschaft Marcus Freudeberg mit seinen Erfahrungen beteiligte, konnte dann eine Lösung gefunden werden. Neuer Vorsitzender wurde André Helmes, zu seinem Stellvertreter wurde Daniel Niggemeier gewählt. Während der beisherige Schatzmeister Burkhard Bonstein sich für eine erneute Übernahme dieses Amtes bereit erklärt hatte und wieder gewählt wurde, konnte mit Arne Klein auch ein neuer Schriftführer gewonnen werden. Die Funktion des Obmanns für das Schießwesen übernahm Tomm Doliganski.


Frisch in die Zukunft

So steht der Hegering zu Beginn des Jagdjahres 2018/2019 mit frischen Kräften bereit, den kommenden Herausforderung zu begegnen und die seine Geschichte fortzuschreiben. In seiner neuen Funktion dankte André Helmes dem scheidenden Vorstand für die geleistete Arbeit und bat die versammelten Mitglieder um tatkräftige Unterstützung.

Abschließend stellte sich der neue zweite Vorsitzende der Kreisjägerschaft Siegen-Wittgenstein, Marcus Freudeberg vor und konnte mit vielfältigen Informationen, unter anderem zu den Themen Schießstände, ASP sowie das Projekt „Fellwechsel“ aufwarten.